Sind Sie Geschäfts- oder Privatkunde?

Je nach Auswahl stellen wir unsere Preise im Shop für Sie inkl. der gesetzlichen MwSt., d.h. in brutto oder ohne der gesetzlichen MwSt., d.h. in netto dar.
Wir geben die Mehrwertsteuersenkung zu 100 % an Sie weiter !!!

Hygieneartikel

Weitere Unterkategorien:

Mund- und Nasenmasken

Die Mund- und Nasenmaske wurde für den medizinischen Bereich als Schutzmaßnahme vor gegenseitiger Ansteckung entwickelt. Vor allem bei Operationen hat sich diese sehr bewährt. In Japan gehört es zu den gesellschaftlichen Grundregeln, eine Maske zu tragen, wenn der Träger nicht ganz gesund ist. Somit wird die Ansteckung von anderen vermieden. Früher wurden diese Masken aus Leinenstoff hergestellt. Dort werden diese Masken auch heute noch aus Stoff hergestellt, da sie ja oft verwendet werden. Dieser ist sehr strapazierfähig und kostengünstig, da die Masken bei hohen Temperaturen gewaschen und immer wieder verwendet werden können. Nicht alle Materialien schützen gleich gut. Es hängt immer vom jeweiligen Zweck, der Dauer des Einsatzes sowie der Häufigkeit der Verwendung ab, welches die richtige Mund- und Nasenmaske ist.

Die moderne Welt der Hygiene

Heutzutage werden auch diese Masken als Einwegprodukt hergestellt. Für den medizinischen Bereich muss die Mund- und Nasenmaske andere Anforderungen erfüllen. In Bereichen mit hohem Gefährdungspotenzial, wie zum Beispiel medizinischen Labors oder chirurgischen Bereichen stehen durchsichtige Visiere für den gesamten Gesichtsbereich zur Verfügung. Für die meisten Anwendungsbereiche reichen Gesichtshalbmasken, die mit Bindebändern oder Gummischlaufen am Kopf befestigt werden. Dabei handelt es sich um dreilagige Masken, die nur einmal getragen werden und aus Vliesstoff gefertigt sind. Dreilagige nehmen Bakterien und Viren von innen auf, zweilagige von außen.

Welche Maske wirkt am besten?

Die Maske, die ordnungsgemäß getragen wird und richtig sitzt, erzielt den besten Schutz. Es hat überhaupt keinen Sinn die teuerste medizinische Maske zu kaufen und diese dann ständig nur halb zu tragen, ständig hinauf- und hinunterzubewegen oder unter dem Kinn zu tragen. Erstens werden dann daran haftende Viren gut verteilt und zweitens ist die Maske dadurch nutzlos. Einwegmasken sind wirklich nur für einmal geeignet. Diese können meistens mit eigenen Desinfektionssprays behandelt werden und so wieder verwendet werden. Bei Einwegmasken lohnt es sich, einen kleinen Vorrat anzulegen. Diese sollten ordnungsgemäß und sofort nach der Verwendung entsorgt werden. Stabilere Masken können öfter verwendet werden und sollten regelmäßig desinfiziert werden. Stoffmasken sollten nach jedem Tragen bei Kochwäsche gewaschen werden.

Was ist zu beachten?

Nach der Verwendung sollten auch die Hände gründlich mit Seife gewaschen werden. Das Tragen von Masken ist mancherorts keine Verpflichtung, aber es schützt. Gerade in engen Räumen oder überall dort, wo sich viele Menschen befinden, ist das Tragen der Mund- und Nasenmaske zu empfehlen. Die Maske sollte vorm Anlegen immer genau auf Beschädigungen überprüft werden. Nur eine intakte Maske schützt auch! An Arbeitsplätzen mit häufigem direktem Kundenkontakt sind Mund- und Nasenmasken zu empfehlen.

Fazit

Die Abscheideleistung, das heißt, wie viele Bakterien und Viren abgehalten werden können, ist ein Kriterium für die Qualität einer Maske. Natürlich schlägt sich das im Preis nieder. Mund- und Nasenmasken, die für den täglichen nicht-medizinischen Bereich gedacht sind, sind meistens Einwegmasken (dreilagig oder zweilagig) mit Gummilaschen zum Befestigen an den Ohren. Für den medizinischen Bereich stehen sowohl Einweg- als auch Mehrwegmasken zur Verfügung. Gerade für jene Bereiche von Firmen, die viel Kundenkontakt haben, sind Mund- und Nasenmasken zu empfehlen. Die beste Maske nützt nichts, wenn sie nicht oder falsch getragen wird!

Neue Artikel